Mittwoch, 12. Oktober 2011

herbstkleid muriel

das schöne kleid "muriel"...

hier eine kleine geschichte dazu: ich kann mich noch entsinnen, dass das u. a. damals mein erstes nähprojekt war. als totaler anfänger suche ich mir das kleid muriel aus: mit wiener-nähten und reissverschluss, mit hals- und ärmelbelegen und vielen einzelteilen. es sah nicht so katastrophal aus, wie ihr euch das nun vorstellt ;o) ABER im vergleich zu dem hier: eine weltkatastrophe ;o)))

ich habe gleich ein paar genäht ;o) jeweils aus dem schönen, weichen, warmen babycord. ich finde, das macht ein herbstkleid erst so richtig kuschelig.

bei dem exemplar habe ich die ärmel und den saum mit schrägband eingefasst (nachdem ich eins mit belegen genäht habe, wollte ich unbedingt testen, ob es mit schrägband einfacher ist: ist es nicht!) ok, ich gebe es zu, das sind nicht unbedingt die typischen herbstfarben, aber nachdem ich schokobraun, elefantengrau, dunkelviolett ... vernäht habe, habe ich was frisches gebraucht. und siehe da, mein mädchen greift als erstes natürlich zu dem pinken kleidchen ;o)

die anderen fotos folgen noch. ich bin immer noch nicht so richtig glücklich mit meinem fotobearbeitungsprogramm. falls einer eine gute idee hat: her damit ;o)
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen