Mittwoch, 10. November 2010

st. martin, st. martin ...

für den kindergarten habe ich in den vergangenen tagen diesen st. martin mantel genäht.

ich fand es immer nicht so schön, wenn der bettler nur ein futzelchen von dem mantel abbekam, also dachte ich, wenn, dann soll der bettler sich auch damit ordentlich einmurmeln können ;o)
so habe ich die doppelte stoffbreite genommen (2,80 m), die ja auch irgendwie oben am hals halten sollten. eine feste schnur am hals der kinder finde ich nicht passen also habe ich einen gummitunel eingenäht und an den jeweiligen enden eine kordel zum zubinden. problem war, dass sich das gummi aufgrund der stoffmengen so gedehnt hat, dass der mantel fast in die hüfte rutschte. dann dachte ich an den tellerrockschnitt. den gedanken habe ich aber auch gleich wieder verworfen, denn da hätten wir dann nicht die ausreichende breite im halsbereich für den martin und auch noch den bettler. so, also alles wieder aufgetrennt, festeres gummi eingezogen, alles wieder zugemacht und dann passte es ;o)

im rücken, so wie sich das natürlich auch gehört, ist klettband eingenäht, damit der martin keine schwierigkeiten beim teilen des mantels bekommt. die ersten probeläufe sind gelaufen und es klappt wohl wunderbar - und keiner von beiden muss frieren ;o)

nun steht der nächste auftrag an: der gleiche mantel, der dann auch zum nikolaus getragen werden kann ;o) cool

sorry für die bilder, aber besster bekomme ich den nicht präsentiert - aber iht habt ja alle super vorstellungskräfte ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen