Montag, 24. Oktober 2011

schlaufenvorhang

o! irgendwie hatte ich (oder wer auch immer) diese bilder verbummelt. und nun wiedergefunden ;o)

das ist der schlaufenvorhang, den ich im frühjahr für unseren kindergarten genäht habe. jaaa, so lange waren die fotos irgendwo verschwunden - keine ahnung, wie das passieren konnte ;o(

nun wird es auch langsam zeit, etwas herbstliches/winterliches hinzuhängen. ich hoffe, ich schaffe es noch in diesem herbst/winter ;o)








Sonntag, 23. Oktober 2011

Samstag, 22. Oktober 2011

außergewöhnliche menschen ...

haben außergewöhnlichen geschmack ;o)

als kleines dankeschön für einen GROSSEN gefallen habe ich diesen schal verschenkt. der stoff wurde von der person selbst aus meinem stoffschrank ausgesucht.

übrigens, meine vorschläge waren meilenweit von diesem entfernt ;o)




Freitag, 21. Oktober 2011

tischsets / platzsets

irgendwie sind fast alle tischsets, die ich genäht habe, weg! einfach weg.

ich muss mal gas geben und eventuell auch etwas in richtung weihnachten nähen - kommt ja schon wieder so plötzlich ;o)

diese hier sind schon mal im shop gelandet (klick). kann man ja auch zu weihnachten hinstellen oder ;o)




Donnerstag, 20. Oktober 2011

das passende geschenk

ich muss zugeben, es hat eine kleine ewigkeit gedauert, bis ich mich für den passenden stoff entschieden habe. um genau zu sein: mehr als 1 monat ;o\

viel einfacher ist es, wenn man etwas einfach so näht und den "endverbraucher" nicht kennt. anders ist es, wenn man die person kennt und es so passend wie es nur geht nähen möchte. ob man dann auch wirklich den geschmack trifft, bleibt wahrscheinlich für immer ein geheimniss ;o)

ich hatte jedenfalls viel freude beim schenken und die beschenkte machte auch nicht gerade ein trauriges gesicht ;o)))

an dieser stelle dann nochmal:
happy birtsday, liebe s. und viel freude mit dem kleinen, täglichen begleiter ;o)







Mittwoch, 19. Oktober 2011

me made mittwoch #1

naja, nun habe ich mich zu dieser überschrift entschlossen und mache nun heute mal mit bei der ME MADE MITTWOCH aktion. ganz zufällig und nicht mit absicht ;o) wer sonst noch so selbstgezauberte sachen heute getragen hat, seht ihr hier (<---klick).

eigentlich ist es ein römö-rock von farbenmix, den ich etwas abgewandelt habe. etwas gerader und etwas kürzer. gefällt mit irgendwie besser als der letzte, den ich vor einiger zeit genäht habe (klick). und mit dem schönen woll-stoff, mmmm perfekt bei dem schietwetter ...



Dienstag, 18. Oktober 2011

herbstkleid muriel II.

... und noch ein herbstkleidchen aus weichem, kuscheligen baby-cord in schokobraun.

ich lasse diesmal die bilder sprechen ;o)







Montag, 17. Oktober 2011

malkittel mit ärmeln / version 2.0

ich hab ja vor kurzer zeit einen malkittel für meine tochter genäht (klick). für die schule, da es ja auf dem schulzettel stand.

nun habe ich den schnitt etwas verfeinert und optimiert und auch etwas kinderfreundlicheren stoff genommen - von der optik her, denn beim material kann man nicht viel machen. da muss ich bei 100 %igem, wasserabweisendem, polyester bleiben, damit die kleidung auch wiklich trocken bleibt (falls mal ein wasserbecher umkippt oder die farbe tropft ;o)

der kittel wird im nacken mittel kamsnap (druckknopf) geschlossen. bei der zweiten variante meiner zweiten version habe ich dann noch das bündchen an den ärmeln aus jersey genäht - ist noch bequemer als gummizug und gefällt mir noch besser. ich glaube, ich bleibe bei meiner version 2.0 und einen update wird es erstmal nicht geben ;o)

für kleine künstler, die es ganz bunt mögen, ab sofort in meinem dawanda-shop zu haben (<-- klick).



Mittwoch, 12. Oktober 2011

herbstkleid muriel

das schöne kleid "muriel"...

hier eine kleine geschichte dazu: ich kann mich noch entsinnen, dass das u. a. damals mein erstes nähprojekt war. als totaler anfänger suche ich mir das kleid muriel aus: mit wiener-nähten und reissverschluss, mit hals- und ärmelbelegen und vielen einzelteilen. es sah nicht so katastrophal aus, wie ihr euch das nun vorstellt ;o) ABER im vergleich zu dem hier: eine weltkatastrophe ;o)))

ich habe gleich ein paar genäht ;o) jeweils aus dem schönen, weichen, warmen babycord. ich finde, das macht ein herbstkleid erst so richtig kuschelig.

bei dem exemplar habe ich die ärmel und den saum mit schrägband eingefasst (nachdem ich eins mit belegen genäht habe, wollte ich unbedingt testen, ob es mit schrägband einfacher ist: ist es nicht!) ok, ich gebe es zu, das sind nicht unbedingt die typischen herbstfarben, aber nachdem ich schokobraun, elefantengrau, dunkelviolett ... vernäht habe, habe ich was frisches gebraucht. und siehe da, mein mädchen greift als erstes natürlich zu dem pinken kleidchen ;o)

die anderen fotos folgen noch. ich bin immer noch nicht so richtig glücklich mit meinem fotobearbeitungsprogramm. falls einer eine gute idee hat: her damit ;o)
















Sonntag, 9. Oktober 2011

preisschilder

preisschilder auf einem stand ist immer so eine sache. zeichnet man die artikel mit den preisen aus oder soll der kunde bei jedem artikel nachfragen ? ich bin für die erste variante - denn gespräche mit den kunden finde ich auch so ;o)

damals auf dem ostermarkt hatte ich alle artikel mit meinen moo-mini-cards ausgestattet und darauf die preise geschrieben. es war ok - die kärtchen sind so auffällig, dass der kunde sie einfach in die hand nehmen muss ;o)

nun habe ich mir bei meinem letzten verkaufsstand auf dem hoffest gut aue (siehe hier <- klick) überlegt, ob ich es nicht noch übersichtlicher gestalte.

ich hatte mir die kleinen kärtchen ausgedruckt und die kastanien hatte ich sowieso als deko mitgenommen (zahnstocher habe ich morgens noch schnell eingepackt ;o) schön jeweils neben den artikeln platziert und es sah nicht nur gut aus und passte zu der jahreszeit, sondern es war auch übersichtlich und informativ ;o)

falls einer auf der suche nach einer preisschild-idee ist, hier ein beispiel:

Freitag, 7. Oktober 2011

hoffest auf gut aue / resumé

ich möchte es nicht versäumen, euch einen kurzbericht zu erstatten ;o)

nachdem ich den ostermarkt auf gut aue (klick) miterleben durfte, stand damals schon für mich fest, dass ich wiederkommen werde. und diese gelegenheit hatte ich jetzt: auf dem hoffest.

es waren wieder mal zwei wunderschöne tage, begleitet von wunderschönem wetter und dementsprechend einer super stimmung. ich hatte nicht so viele besucher erwartet, denn es war ein langes wochenende mit dem freien montag und das wetter lud eher zu einem ausflug zum meer als zum hoffest.

was soll ich sagen: es war die hölle los ;o) kein wunder auch, bei den vielen attraktionen, die sich die familie huber immer wieder einfallen lässt: von trecker fahren, über pony reiten, küken streicheln, im heu toben, selber äpfel pflücken, diverse köstlichkeiten probieren, hofführungen erleben und schöne, selbstgemachte dinge anschauen und für sich entdecken ;o)

es war wieder mal wunderschön und es gefällt mir immer mehr, bei so einem fest mitzuwirken. ganz herzlichen dank, liebe familie huber :o)

ich möchte mich an dieser stelle bei allen bedanken, die meinen stand besucht haben und meine arbeit bewundert und geschätzt haben. ich hoffe auf ein wiedersehen ;o)